Auswirkungen von Peak Oil auf die Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft

Moderator: marc

Benutzeravatar
von Tsunami
#2638
Guten Morgen MBS,

Seit gestern ist auch dein Forenname Programm. Mortgage backed securities platzen wie Seifenblässchen.

Mal sehen wer von Morgan Stanley, Merril Lynch und Goldman Sachs den Part des toten Mannes am Ende des Jahres spielen wird.

PS.
Jetzt dürfen wir uns offiziell als das dynamische Duo der hohen Kunst der Weissagung bezeichen :P
Benutzeravatar
von M_B_S
#2640
Morgen Tsunami!

Analyse ist keine Weissagung :)

Es liegt am Schneeballsystem ....der letzte macht das Licht aus.


Ewiges Wachstum auf einer endlichen Ressource gibt es nicht.

Das gilt sogar für die Geldmenge.

Selbst die Nullen und Einsen im Cyberspace können nicht unendlich wachsen, schließlich sind die Atome des Universums endlich nach Definition.

M_B_S
Benutzeravatar
von Tsunami
#2642
Volle Zustimmung.

Jedoch fühlt man sich trotzdem wie ein Sieben-Tage-Adventist bei all der Planmäßigkeit in der Abfolge der vorhergesagten Ereignisse hehe.

God-Mode-Trading leichtgemacht :lol:
Benutzeravatar
von subsi
#2643
Bislang ist alles ruhig, die US-Märkte haben Gestern, wie immer am Ende der Session, kräftig angezogen. Die äußeren Umstände, mal abgesehen von dem IRAN-GB-Geplänkel, haben sich auch nicht akut dramatisch verschlechtert. Warum also heute? Ach, und übrigens: psst :wink:
Benutzeravatar
von Tsunami
#2645
Hallo Subsi,

werde seit Tagen das Gefühl nicht los, dass die Bullenfalle heute oder am kommenden Montag zu schnappen wird. Wenn heute früh MBS nicht so "laut" gewesen wäre, hätte ich noch bis Montag mit meinem Alarmismus hinter dem Berg halten können :shock:

Das große nordamerikanische Truthahnschiessen ist bisher erwartungsgemäß angelaufen, würde mich wundern wenn hier ein außerplanmäßiger "bail-out" in der kommenden Woche die Suppe versalzen würde.
#2646
Also ich glaube nicht an einen Crash, die FED wird mit ihrer Gelddruckmaschiene alle Unwägbarkeiten aus dem Weg räumen.
Ich glaube erst an ein Ende des Imperiums, wenn mehrere Staaten auf den Dollar verzichten.
Iran und Syrien allein genügt nicht.
Das Ende des Dollars kann nur eigeleitet werden, mit einer konzentierten Aktion von China, Russland und Japan gemeinsam.
Die EZB wird alles daran setzen den Dollar stützen wo sie kann.
Herr Trichet sitzt ja ständig auf dem Schoß von Herrn Bernanke,
da wird nichts anbrennen.
Und da die USA sich neuerdings Zugang zu allen Europäischen
Bankrechnern geschaffen hat, wird hier für die nötige Verwirrung
gesorgt.
Da alles Gold der Welt, auch das deutsche Gold in Fort Knox liegt, ist es auch ziemlich egal was mit dem Dollar passiert.
die FED wird immer der lachende Dritte sein.
Benutzeravatar
von subsi
#2762
Nachdem der DAX nun die 7000er Marke wieder erklommen hat, mein ganz persönlicher Senf zum Blasengeschnatter allerorten:

Das einzige, was m.E. eine Baisse auslösen kann, ist ein handfester Krieg mit Unterbrechung der Ölversorgung. Was da auch noch an sonstigen schlechten Nachrichten kommen möge, Subprime-Bubble, Ölpreis unter 100 Dollar, Current Account Deficit etc. pp., ist alles, wie es so schön heisst, "eingepreist", "Peanuts".
Ein "Untergang des Abendlandes" wird IMHO nicht durch Ökonomie-interne Effekte bzw. Ursachen ausgelöst, sondern nur durch externe Schocks, wie eben dem Ausbleiben des Lebenssaftes Erdöl. Bis dahin werden die Märkte allenfalls durch Mini-Crashs wie dem gerade erlebten, vom Erreichen neuer All-time-highs abgehalten.

Die Moral von der Geschicht': Die Märkte bilden m.E. nicht mehr die Realität ab. Man sollte sie als Signalgeber für persönliches, langfristiges Handeln einfach ignorieren.
#2765
hully-gully hat geschrieben:Also ich glaube nicht an einen Crash, die FED wird mit ihrer Gelddruckmaschiene alle Unwägbarkeiten aus dem Weg räumen.
Ich glaube erst an ein Ende des Imperiums, wenn mehrere Staaten auf den Dollar verzichten.
Iran und Syrien allein genügt nicht.
Das Ende des Dollars kann nur eigeleitet werden, mit einer konzentierten Aktion von China, Russland und Japan gemeinsam.
Die EZB wird alles daran setzen den Dollar stützen wo sie kann.
Herr Trichet sitzt ja ständig auf dem Schoß von Herrn Bernanke,
da wird nichts anbrennen.
Und da die USA sich neuerdings Zugang zu allen Europäischen
Bankrechnern geschaffen hat, wird hier für die nötige Verwirrung
gesorgt.
Da alles Gold der Welt, auch das deutsche Gold in Fort Knox liegt, ist es auch ziemlich egal was mit dem Dollar passiert.
die FED wird immer der lachende Dritte sein.

Ich widerspreche dir in allen Punkten.
#3028
Freiburg hat geschrieben:Mit Crash-Prophezeiungen sollte man vorsichtig sein. Wir können alle nicht in die Zukunft schauen.

Und wie ueblich, haben unsere Propheten als Hellseher mal wieder eine ganz schwache Nummer abgeliefert. Vergiss es einfach.
Hmmm, vielleicht sollte man aber solche Vorhersagen nutzen und stattdessen Calls kaufen.
Ich habe selten so eine Versagensquote erlebt, mit der entgegengesetzten Strategie sollte sich sicheres Geld machen lassen...... :D
#3116
M_B_S hat geschrieben:Buch schon mal den letzten Flug!

Laengst erledigt, mein Bester!
Morgen gehts auf einen Wochenendtrip, dann die erste Woche im Mai ist wieder Urlaub, desweiteren plane ich gerade irgendeine Reise im Juni.
Indonesien wahrscheinlich. Bin aber fuer weitere alternative Vorschlaege Eurerseits immer offen.

Euer Lemming und Omega-Mann 8)
Expat
Benutzeravatar
von M_B_S
#7114
Manchmal dauert es etwas länger:

SELL SELL SELL


http://www.n-tv.de/811156.html

as mathematische Modell von Morgan Stanley habe zum ersten Mal seit dem Platzen der Spekulationsblase zur Jahrtausendwende wieder drei gleichzeitige Warnsignale ausgegeben, sagten Händler. Die Bank nennt dies ein "Full House Sell Signal" -ein sehr seltenes Ereignis.
**********************************************

Wir waren schneller ;)
Benutzeravatar
von M_B_S
#7364
http://www.financialsense.com/Market/al ... /0611.html

A Warning from Congressman Ron Paul

Congressman and current presidential candidate Dr. Ron Paul put it very well recently regarding our monetary crisis.

“The financial press sometimes criticizes Federal Reserve policy, but the validity of the fiat system itself is never challenged. Both political parties want the Fed to print more money, either to support social spending or military adventurism. Politicians want the printing presses to run faster and create more credit, so that the economy will be healed like magic, or so they believe. Fiat dollars allow us to live beyond our means, but only for so long. History shows that when the destruction of monetary value becomes rampant, nearly everyone suffers and the economic and political structure becomes unstable
********************************

Man kann Geld drucken aber kein Oel Gas Uran Kohle

WARNUNG WARNUNG WARNUNG

PEAK OIL!
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 169
long long title how many chars? lets see 123 ok more? yes 60

We have created lots of YouTube videos just so you can achieve [...]

Another post test yes yes yes or no, maybe ni? :-/

The best flat phpBB theme around. Period. Fine craftmanship and [...]

Do you need a super MOD? Well here it is. chew on this

All you need is right here. Content tag, SEO, listing, Pizza and spaghetti [...]

Lasagna on me this time ok? I got plenty of cash

this should be fantastic. but what about links,images, bbcodes etc etc? [...]

Welche Kompetenzen brauchen wir?